Ressourcenschonung durch MSK

26.04.2021

Häufig ist die Folienverpackung für die Ladungssicherung auf Paletten nach wie vor die wirtschaftlichste und umweltschonendste Verpackung. Dennoch sind mit der Auswahl des geeigneten Verfahrens erhebliche Material- und Kostenersparnisse realisierbar. Verpackungsstückkosten können durch die richtige Auswahl des Verfahrens daher häufig selbst bei steigenden Folienkosten stabil gehalten oder sogar gesenkt werden.

Auf individuelle, vergleichende Verpackungstests zu verschiedenen Verpackungsmethoden sowie Transportsimulationen mit Kundenprodukten verschiedenster Branchen haben wir uns als MSK spezialisiert. Eigens hierfür eingerichtete Kunden-Technikums ermöglichen faktenbasierte Entscheidungen im Hinblick auf Folienbedarf und Ladungsstabilität. Auch können häufig durch eine optimierte Sekundärverpackung spürbare Einsparungen bei der Primärverpackung realisiert werden.

Neben der Auswahl des Verpackungsverfahrens - Schrumpfen, Haubenstretchen oder Wickelstretchen - ist die Auswahl des Verpackungsmaterials, der Folie, ein entscheidender Faktor. So ist es häufig möglich, dünnere Folien oder auch Folien aus recyceltem Material zu verwenden. Auf MSK Verpackungsmaschinen wurden beispielsweise schon Palettenladungen mit Folien, welche zu 98 % aus biobasierten Materialien bestehen, verpackt. Ein Meilenstein zur Reduzierung des CO2-Fußabdruckes. MSK setzt in seinen Anlagen konsequent innovative Technik und patentierte Verfahren ein, die den Einsatz dünnster Folien und einen minimalen Folienverbrauch ermöglichen.

> mehr lesen

 

Zurück

Sprechen Sie uns an!

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne.