Miele (Case Study)

Haubenstretchverpackung für Staubsauger reduziert Transportschäden

14.04.2017

Die neue Haubenstretchverpackung der MSK Tensiontech Verpackungsmaschine bei Miele in Bielefeld erweist sich als effiziente Lösung zur Optimierung der Ladungsstabilität und ermöglicht zugleich Einsparungen bei den Folienkosten.

Mit dem Ziel, die Transportsicherung zu optimieren und Kosten zu reduzieren, traten die Projektverantwortlichen des Hausgeräteherstellers Miele in Bielefeld im Sommer 2015 an den Verpackungsmaschinenhersteller MSK heran. Wie häufig in der Hausgeräteindustrie üblich, werden die bei Miele hergestellten Staubsauger in Kartons verpackt. Durch die hochwertige Glanzbedruckung der Kartons sowie wenig Eigenverbund der Kartonlagen auf der Palette, führte die vorhandene Wickelstretchlösung in der Vergangenheit nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis. Die Ladungsstabilität ist insbesondere bei hoher Stapelung eine Herausforderung für Lagerung und Transport. Die im Bielefelder Werk bislang eingesetzte Wickelstretchtechnik wurde nun durch eine Haubenstretchlösung von MSK ersetzt. Der neue Haubenstretcher ist in der Lage, die bis zu 2,80 m hoch gestapelten Ladeeinheiten mit 50 µm Folie stabil und sicher für den Transport zu verpacken. Die Entscheidung für MSK setzt eine langjährige internationale Partnerschaft zwischen Miele und MSK fort... > Zur Case Study

Zurück

Sprechen Sie uns an!

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne.