Außenlage Wienerberger

Haubenstretchen Baustoffe

MSK Stretchverpackungssysteme für die Baustoffindustrie 

Ein hoher Feuchtigkeitsschutz für die Außenlagerung und auf Baustellen sowie ein optimales Markenbranding sind wichtige Anforderungen, die die Baustoffindustrie an die Palettenverpackung stellt.

Je nach Art und Beschaffenheit der Produkte (vom Kalksandstein über Dämmstoffe bis hin zu chemischen Baustoffen) müssen moderne Verpackungssysteme dabei sehr unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden.

In Abhängigkeit von der erforderlichen Ladungsstabilität sowie der Druckempfindlichkeit der Baustoffe ist die Haubenstretchverpackung ein bewährtes und vielseitig einsetzbares Verfahren in der internationalen Baustoffindustrie.

Der Haubenstretcher MSK Tensiontech

Die vollautomatische Haubenstretchanlage MSK Tensiontech ermöglicht mit ihrem speziellen Folienspannverfahren das Verpacken palettierter oder unpalettierter Produkte mit einer stabilen Stretchhaube. Die MSK Anlage dehnt dabei die Folienhaube gezielt für jedes Paletten-/Packstückformat in beliebigen Koordinaten in Längs- und Querrichtung, sodass optimale Ladungssicherungseigenschaften erzielt werden. Die spezielle und patentierte MSK Technik ermöglicht so die Verwendung dünnerer Folien und sorgt für eine optimale Werbewirkung des Markenlogos. 

Vorteile:

  • Präziser Haubenüberzug durch die patentierte MSK Vorrichtung zur Raffung der Folie (EP 1 353 847) und MSK Vertikal-Folienstraffverfahren (EP 1 717 148)
  • Hochqualitative Schweißnahtbildung
  • Einfache Wartung durch absenkbaren Maschinenkopf und wartungsfreie Zahnriementechnik
  • Hohe Flexibilität durch vollautomatische Verarbeitung von bis zu vier verschiedenen Folienformaten oder Folienstärken
  • Für großformatige Produkte auch in XL oder XXL Ausführung erhältlich

MSK Haubenstretchverpackung für Sackwaren

Für Sackware ist das Haubenstretch-Verfahren häufig die wirtschaftlichste Verpackungslösung. Für Standardpalettenmaße auf Basis von Euro, Industrie und CP Paletten bietet MSK eine Standardmaschine, die den Kunden zu einem optimalen Preis-Leistungsverhältnis und bevorzugten Lieferzeiten angeboten wird.

Vorteile:

  • Kostenersparnis durch minimale Folienstärke
  • Verzicht auf Hydraulik: Einfache, ausschließlich elektrische Bewegungen
  • Sehr einfache, intuitive Anlagenbedienung (MSK EMSY)
  • Einfache Wartung durch herabfahrbaren Maschinenkopf


Erfahrungen

Kunden aus der Zementindustrie bestätigen, dass sie mit dem Einsatz einer MSK Tensiontech binnen zwei Jahren ihre bisher verwendete Foliendicke auf 60 µm halbieren und deutliche Einsparungen beim Verpackungsmaterial erzielen konnten, ohne dabei Ladungssicherungseigenschaften zu verlieren. Durch Kooperation mit der Firma Haver & Böcker kann auf Kundenwunsch auch eine gesamte Absacklinie von der Sackbefüllung, der Sackförderung über die Palettierung bis hin zur Palettenverpackung angeboten werden.

MSK Haubenstretchverpackung für Steinbaustoffe

Bei schweren und scharfkantigen Baustoffen wie Kalksandstein oder Porenbeton übernimmt häufig eine Stahlbandumreifung die Ladungssicherung und –stabilität. Die Folienverpackung übernimmt in diesem Fall primär die Aufgabe des Nässeschutzes bei Außenlagerung, verbunden mit optimaler Werbewirkung durch den Einsatz bedruckter Folie mit Markenlogo.

Meist ist bei diesen Anforderungen eine MSK Haubenstretchlösung wirtschaftlich interessant und technisch ausreichend, da ein patentiertes Verfahren zur Raffung und zum Vorspannen der Folie dafür sorgt, dass die Scharfkantigkeit der Produkte nicht die Folie nach dem Ablegen auf der obersten Steinlage an den Ecken einreißen lässt. Zudem bietet eine präzisere Raffung der Folie ein perfektes, unverzerrtes Logo auf der verpackten Baustoffpalette.

Vorteile:

  • Zuverlässige Schweißnähte der Folienhauben auch bei höheren Dehnungen
  • Gleichmäßige Raffung der Folie für Markenlogo
  • Schneller Schweißbalkenwechsel
  • Einfache Wartung durch herabfahrbaren Maschinenkopf

MSK Haubenstretchverpackung für chemische Baustoffe

Einige chemische Betriebe benötigen Maschinen oder Produktionsprozesse ohne Gas- und Wärmeeinsatz, hier ist eine Haubenstretchverpackung die richtige Wahl, da beim Stretchen ohne thermische Verfahren gearbeitet wird. 

Vorteile:

  • Kein Einsatz von Gas und Wärmeenergie
  • Keine Verwendung von Hydraulik
  • Kosteneinsparung durch Verwendung dünnerer Folien
  • Ergonomische Wartung durch herabfahrbaren Maschinenkopf

MSK Haubenstretchverpackung für Dämm- und Isolierstoffe

Dämmstoffe und Isoliermaterialien sind druckempfindliche, großvolumige Produkte. Häufig werden bedruckte Folien eingesetzt, um die Verpackung für ein Markenbranding zu nutzen. Eine saubere Folienführung, sowie zuverlässige Schweißnähte der Folienhaube auch bei sehr unterschiedlichen Paletten- und Folienformaten sind deshalb entscheidend.

Dämm- und Isolierstoffe können vielfach durch eine Haubenstretchfolie mit geringer Foliendicke und niedrigen Dehnwerten zur Vermeidung von Deformationen hinreichend auf der Palette gesichert werden. Großformatige, lange Produkte machen ein Dehnen der Folie aufgrund des oft extremen Längen-/Breitenverhältnisses anspruchsvoll. Diese Anforderung erfüllen besonders die MSK Haubenstretcher. Das spezielle MSK Koordinatenstretchverfahren eignet sich ideal für extreme Produkt-/Palettenmaße und ermöglicht den Einsatz dünnerer Folie.

Vorteile:

  • Zuverlässige Folienhauben auch bei sehr langen Schweißnähten
  • Gerades, unverzerrtes Markenlabelling
  • Verwendung dünnerer Folie
  • Ideal für extreme Produkt-/Palettenmaße
  • Standardisierte XL und XXL Verpackungsanlagen (Packstücke max. 2400 x 1200 mm)
  • Verwendbar für unterschiedliche Palettenformate und Sonderpaletten

Zusatzmodule

MSK Gürtelstretch / Kragenstretch / Unterstretch-Verfahren

Speziell programmierte Folienüberziehprozesse, die in Ergänzung angeboten werden, verstärken die Palettenladung in besonders kritischen Ladungsbereichen durch Ablegen eines zusätzlichen Foliengürtels.

  • Gürtel-Stretchverfahren: Ein zusätzlicher Foliengürtel verstärkt die Ladung auf beliebiger kritischer Ladehöhe.
  • Kragen-Stretchverfahren: Die Folie wird wie ein Gürtel am Oberbrett der Palette abgelegt.
  • Unterstretch-Verfahren: Die Folie wird bis tief unter die Palette gezogen.

Sprechen Sie uns an!

Unsere Spezialisten beraten Sie gerne.