Haubenstretchverpacken mit MSK Stretch Hood Maschinen – Eine Vision wird Wirklichkeit

Die schnellste MSK Haubenstretchanlage für Haushaltsgeräte, reibungslose Stapelbarkeit der Produkte und eine beeindruckende Energiebilanz: Die neuen Stretch Hood Maschinen MSK Tensiontech bei Electrolux Revin/Frankreich verpacken Waschmaschinen mit Höchstgeschwindigkeit und einem einzigartigen Verpackungsergebnis.

Die Verpackungsanforderungen

Es war eine Stretchverpackungslösung, die Electrolux Revin in Frankreich bei dem Verpackungsmaschinenhersteller MSK Covertech anfragte, um die Bewegung „Green Spirit“ des Electrolux Konzerns fortzuführen. Bereits seit 2001 sind insgesamt neun Haubenstretchanlagen MSK Tensiontech im Electrolux Konzern im Einsatz. Die neue Herausforderung: Es musste eine sehr schnelle Haubenstretchtechnologie sein - die schnellste, die MSK bisher für Haushaltsgeräte geliefert hat. Mit einer gestiegenen Produktionsleistung von über 400 Geräten pro Stunde sollte die bisher eingesetzte Schrumpfofentechnik durch eine moderne kosten- sowie energiesparende Verpackungslösung ersetzt werden.

 

Die Gesamtverpackung im Blick

Die Entwicklung einer optimalen Transportverpackung erfordert stets auch die Einbeziehung der Primärverpackung eines Produktes. So muss die Unterverpackung dem durch eine Spannhaube ausgeübten Druck standhalten können, so dass Kosteneinsparungen bei der Spannfolie nicht zu Lasten der Primärverpackung gehen. Auch für Electrolux Revin hat MSK aus diesem Grunde umfangreiche Testreihen im MSK Kundentechnikum durchgeführt, parallel zu Versuchen bei Electrolux Revin, um eine spezifische Lösung für das Verpacken von kompakten und schweren Geräte zu finden. Herausforderung war, gemeinsam ein optimales Gesamtkonzept Maschine-Produkt-Folie zu entwickeln. Eine wesentliche Bedingung war die reibungslose Stapelbarkeit der Produkte. Hierbei spielt insbesondere der Unterstretch an der Produktunterseite eine entscheidende Rolle. Die Tests konnten mit großem Erfolg und zur Zufriedenheit des Waschmaschinenherstellers abgeschlossen werden. MSK erhielt von Electrolux den Auftrag für die neuen Verpackungsmaschinen im Werk Revin.

Innovative Hochleistungstechnologie

Die zwei an Electrolux Revin gelieferten MSK Verpackungsmaschinen zählen zu den schnellsten im Markt eingesetzten Stretch Hood Maschinen. Jede der Anlagen verpackt Waschmaschinen mit einer Leistung von bis zu 220 Produkten pro Stunde mit einer individuell gefertigten Spannhaube. „Im Hinblick auf das Erreichen dieser Höchstgeschwindigkeit hat Electrolux uns einen großen Vertrauensvorschuss gegeben, den wir nicht enttäuscht haben“ beschreibt Uwe Jonkmanns, Marketing- und Vertriebsleiter bei MSK, die vertrauensvolle und enge Zusammenarbeit während der Entwicklungsphase. „Dass auch bei dieser Leistung ein so hervorragendes Verpackungsergebnis erzielt werden kann, ist auf wesentliche konstruktive Eigenschaften der MSK Tensiontech zurückzuführen und zugleich Ergebnis einer guten Zusammenarbeit mit verschiedenen Folienherstellern“, erläutert Uwe Jonkmanns weiter. So ist der Überziehrahmen beispielsweise aus hochfestem Aluminium gefertigt, was die bewegliche Masse reduziert und zusätzlich zum ausbalancierten Kontergewicht eine kleinere Bauweise der Maschine ermöglicht. Die Anlage ist mit einer Anschweißschiene für den Folienrollenwechsel ausgestattet, was den Zeitverlust beim Rollenwechsel spürbar verringert. Maximaler Komfort bei Bedienung und Umrüstung sowie hervorragende Zugänglichkeit sind gegeben. Das Design der MSK Tensiontech ohne Hydraulik und Ketten erfordert keine Schmierstoffe über dem Produkt und ist somit eine „saubere“ Lösung mit minimalem Wartungsaufwand und geringem Verschleiß. Ein wesentlicher Meilenstein bei der Entwicklung der Verpackungslösung für Electrolux Revin war der Einsatz des innovativen MSK Laminier-Systems, durch welches die Produkte hervorragend gestapelt und reibungslos befördert werden können.

MSK Laminier-System

Beim innerbetrieblichen Transport der verpackten Waschmaschinen im Werk Revin werden bis zu 18 Geräte gleichzeitig befördert. Dies setzt eine sichere und schnelle Stapelbarkeit der Produkte voraus. Stretchfolie an der Produktunterseite mit mangelndem „Snap-back“-Effekt ist für diesen Zweck hinderlich und kann beim Stapeln und Transportieren Schäden in der Verpackung verursachen. In Zusammenarbeit mit den Ingenieuren bei Electrolux Revin integrierte MSK aus diesem Grunde ein innovatives Laminier-System, welches die Folie unter dem Produkt nach dem Haubenüberzug vollkommen glättet Die Produkte können auf diese Weise problemlos weitertransportiert und ohne Risiko gestapelt werden. Der Einsatz dieser Technologie ermöglicht zudem die Verwendung günstigerer Folie.

Energieeffiziente Verpackung

Die MSK Stretch Hood Technik verarbeitet dünnste Folien und verzichtet dabei auf den Einsatz von Hydraulik und Gas. Durch den Einsatz neuer Materialien und der konstruktiven Weiterentwicklung der Maschinen zur Senkung des Energieverbrauchs leistet MSK einen positiven Beitrag zur Energiebilanz. Der Energieverbrauch liegt je nach Produkt und Leistung bei lediglich unter 0,1 kWh pro Verpackungseinheit.

Maßgeschneiderte Projektierung

Weil die neuen Verpackungsanlagen auf engstem Raum installiert werden mussten, war zu Projektbeginn eine intensive Layouting-Phase durch das MSK Engineering erforderlich. Der Aufbau der Maschinen bietet nun trotz vorhandener Platzenge eine optimale Folien­zugänglichkeit und ermöglicht sogar die problemlose Integration einer weiteren optionalen Spannhaubenanlage. In enger Kooperation zwischen den MSK und den Electrolux Ingenieuren wurde der Wechsel von den alten zu den neuen Anlagen innerhalb kürzester Zeit und ohne Produktionsverlust realisiert.

Langjährige Partnerschaft

Auf den Status „Preferred Supplier“ bei Electrolux ist der Verpackungsmaschinenhersteller MSK stolz. Die beiden Unternehmen blicken auf eine jahrelange erfolgreiche Zusammen­arbeit zurück. Die Palette der bisher über 50 MSK Maschinen im Electrolux Konzern zum Verpacken von Geschirrspülern, Waschmaschinen und Trocknern reicht von Schrumpfver­packungsanlagen über Haubenstretchanlagen bis hin zu umfangreichen Komplettsystemen mit Fördertechnik und der visualisierten Steuerungssoftware MSK EMSY.

MSK Kundentechnikum: Verpackungskonzepte auf dem Prüfstand

In seinem Kundentechnikum bietet MSK vergleichende Verpackungstests an, bei denen unterschiedliche Haubenstretch- und Schrumpffolien sowie alternative Verpackungskonzepte zum Einsatz kommen. Die ganzheitlichen Analysen haben dabei die Gesamtverpackung im Blick und umfassen deshalb auch das Zusammenwirken von Primär- und Sekundärverpackung. MSK ist für kundenspezifische Innovationen bekannt: „Mit Original-Kundenprodukten wird in unserem Kundentechnikum das jeweils beste Handling- und Verpackungsverfahren ausgetestet und mit dem Kunden analysiert. So fließen seine Erfahrungen mit unseren Erfahrungen zusammen. Die daraus resultierenden einzigartigen Systeme und Verfahren schaffen einen echten Wettbewerbs­vorsprung für unsere Kunden“, erklärt Uwe Jonkmanns. Führende OEM‘s wie BSH, Buderus, Electrolux, GE, Trane und Whirlpool, bei denen MSK Haubenstretchanlagen im Einsatz sind, konnten bereits von den Vorteilen profitieren.